Über uns

Der Deutsch-Polnische Kulturverein e.V. (DPKV) in Bayreuth wurde am 20. Januar 2007 gegründet. Seinen Ursprung hatte der Verein im Musik- und Literaturkreis OKTAWA, der zuvor drei Jahre lang zur Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bayreuth gehörte, unter der Leitung von Richard Sokol und Adam Blaszczynski.

2007 entschloss man sich, mit einigen weiteren interessierten Menschen, einen eigenen Verein zu gründen, der vorrangig dem Interesse am Kulturgut beider Nationen – anfangs Musik, später auch andere kulturelle und gesellschaftliche Aspekte – dienen sollte. Das Ziel war und ist es, gemeinsam den Stellenwert beider Kulturen im persönlichen Leben zu erfassen und zu definieren, ihn wahrzunehmen und auch wertzuschätzen, gemeinsam Zeit zu verbringen und jenseits eines politischen Diskurses die Verständigung zwischen den beiden Völkern zu fördern. So gehören dem Verein Menschen verschiedener Herkunft sind: Polen, ob mit oder deutschen Wurzeln, Deutsche, die Polnisch sprechende Partner haben, aber auch solche, die zwar keinen Bezug zur anderen Nation innerhalb der Familie oder des Freundeskreises haben, aber offen und neugierig sind, bereit, sich auf ein Abenteuer einzulassen.

Über die Jahre wuchs der Verein, und mit dem Wachstum auch die Vielfalt der Aktivitäten. Ein kleiner Überblick der regelmäßig organisierten und durchgeführten Veranstaltungen:

  • Musikabende, Kunstausstellungen und Kinovorstellungen, bei denen die Nationen gemeinsam oder schwerpunktmäßig im Mittelpunkt stehen
  • Internationaler Fotowettbewerb unter dem Motto „Interkulturelle Vielfalt“
  • Reisen nach Polen: Busreisen, Segeltörns uvm.